Die lange Tradition des Neujahrs-Geschenkes

Klassisches Silvestergeschenke: Ein Kleeblatt, ein Hufeisen- und ein Glücksschwein

Nicht nur zu Weihnachten, zum Geburtstag und zur Einweihung werden Geschenke überreicht, auch zu Neujahr gibt es eine lange währende Geschenke-Tradition. Die Kultur der Neujahrsgeschenks hat historische Wurzeln.

In vielen Teilen Europas wie Frankreich, Griechenland oder der Schweiz wird die Tradition praktiziert. Auch in Russland ist das Neujahresfest der Höhepunkt des Jahres. Die Entstehung des alten Brauchs geht auf deutsche und niederländische Siedler zurück. In englischen und französischen Regionen wurde die Tradition fortgesetzt.

Lange bevor der 1. Januar als offizielles Neujahrsdatum galt, fanden Feste und Gelange zu Beginn eines neuen Jahres statt. Die Idee war zu damaliger Zeit, durch Geschenke das kommende Glück zu repräsentieren. Die keltischen Druiden verschenkten die Mistel als heilige Pflanze und begrüßten damit das Neue Jahr. Später überreichte man vergoldete Nüsse und Münzen, die mit einem Aufdruck den Januar symbolisierten. In Rom wurden dem Kaiser Geschenke gemacht. Diese Gaben wurden später von römischen Despoten erzwungen und hatten nichts mit einem Ausdrucks des Glücks oder freiwilligen Gaben zu tun. In England brachten die Untertanen Geschenke für Könige. Es wurden sogar Listen geführt, wer welches Geschenk brachte. Die damaligen Königinnen und Könige erhielten auf diese Weise am Neujahrstag große Mengen an Juwelen und Gold. Der Austausch von Geschenken war aber auch unter Privatleuten gängige Praxis. Handschuhe waren beispielsweise ein typisches Neujahrsgeschenk. Oder man spickte Orangen mit Nelken, um den Geschmack des Weines zu erhalten. In Schottland gingen Jungen von Tür zu Tür und sangen, um Geld oder Nahrungsmittel zu bekommen.

Die in Amerika angesiedelten Engländer führten den Brauch weiter, und es entwickelte sich auch in Amerika die Tradition des Neujahrsgeschenks. In Deutschland überreicht man in der Regel zu Neujahr kleinere Geschenke in Form von Glücksbringern wie Schornsteinfeger, Hufeisen, Kleeblättern oder Schweinchen. Die Geschenke sollen eine glücksbringende Wirkung haben. Auch Blumen oder hübsche Kalender sind ein beliebtes Neujahrsgeschenk

Beitrag bewerten:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(3 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)